Blog

Schöne Weihnachten

Kampf_Christmas_Three

Liebe Geschäftspartner,

das Jahr neigt sich dem Ende zu. Wir wollen dies zum Anlass nehmen,
uns für das entgegengebrachte Vertrauen, Ihr Interesse und die angenehme Zusammenarbeit zu bedanken.
Wir wünschen Ihnen, Ihren Familien und Ihren Mitarbeitern schöne Weihnachten und viel Erfolg für das Jahr 2014.

K 2013: Let’s focus on pure productivity

Der KAMPF Messestand auf der K 2013Der Wunsch nach Steigerung der Produktivität treibt die Industrie. KAMPF als Technologie-Partner der Folienhersteller und –verarbeiter stellte sich diesem komplexen und immer aktuellen Thema auf der K. Viele Gespräche und etliche neue Projekte belegen die Aktualität des KAMPF-Messethemas, dessen Fokus auf der hochproduktiven, neuen Autoslit III lag. Diese Schneidmaschine mit Doppel-Wendeaufwicklung ermöglicht Produktionsgeschwindigkeiten bis 1000 m/min. „Um die Effizienz der Maschine auf ein Maximum zu steigern, bietet der umfangreiche Optionskatalog zur Autoslit III neu entwickelte Module. Eine optimierte Integration der vor- und nachgelagerten Produktionsprozesse sowie reduziertere Stillstandzeiten machen die hohe Produktivität aus. Wir können auf Basis unseres flexiblen Maschinenkonzeptes die jeweils optimale Gesamtlösung mit unseren Kunden entwickeln“, so Markus Vollmer, Vertriebsleiter KAMPF.

Viel Interesse zeigten die zahlreichen internationalen Besucher auch an der Kampagne „Zukunft braucht Erfahrung“. Markus Vollmer: „Die Mitarbeiter und deren gute Entwicklung machen unser Unternehmen aus und sichern unsere Zukunft. Dies ist das Fundament für nachhaltigen Erfolg“.

Das KAMPF Team bedankt sich herzlich bei den Besuchern für das Interesse, das ehrliche Feedback und die guten Gespräche!

Ausbildung bei KAMPF: Alles – außer langweilig

Die beteiligten KAMPF-Auszubildenden der neuen Kampagne

Die beteiligten KAMPF-Auszubildenden der neuen Kampagne

Neue KAMPF-Ausbildungsplattform
„Hochspannung! Mein Leben nach der Schule, was kommt auf mich zu?“ Die Firma KAMPF bietet verschiedene Ausbildungsberufe und -konzepte an und gibt jetzt Orientierungshilfe: Im September fiel der Startschuss für die KAMPF-Ausbildungskampagne „Alles außer langweilig \o/“.
Zentrales Element der Ausbildungskampagne ist eine neue Internet-Microsite. Diese bietet jungen Menschen in der Phase der Berufsfindung zielgruppengerechte Informationen. Neben einer Broschüre mit Porträts der vorhandenen Ausbildungsberufe sowie Informationen zum Dualen Studium sind auch Anzeigen, ein Blog sowie die Facebook-Seite weitere Bestandteile der Kampagne. „Die jungen Menschen werden gezielt angesprochen, und durch die direkte Anbindung an soziale Netzwerke können sie sich mit ihren Freunden sofort austauschen“, so Axel Pitsch, Personalleiter KAMPF. „Wir suchen motivierten Nachwuchs. Um auch in Zukunft wegweisende Produkte entwickeln zu können, sind wir mehr denn je auf motivierte und gut ausgebildete Fachkräfte angewiesen.“ Im Wettbewerb um geeignete Auszubildende müssen Unternehmen dabei inzwischen verstärkt den demographischen Wandel berücksichtigen.
Bei der Realisierung der Kampagne haben die Auszubildenden von KAMPF aktiv mitgewirkt. Sie kommen als „Hauptdarsteller“ in allen Medien der Kampagne persönlich zu Wort und berichten über ihren Ausbildungsalltag bei KAMPF.
Weitere Informationen zur neuen Ausbildungskampagne: www.alles-außer-langweilig.com

„SLITTER – WINDER – KAMPF“

KAMPF_ImageAnz_K2013

Kampf Schneid- und Wickeltechnik GmbH und Co. KG ist der weltweit größte Hersteller hochwertiger, leistungsstarker und außerordentlich zuverlässiger Maschinen zur Herstellung und Verarbeitung von bahnförmigen Kunststofffolien, Verbundmaterialien, Laminaten und Aluminiumfolien sowie Nonwovens, Labelstock und veredelten Papieren.

Bei der Entwicklung der Produkt-Serien steht bei KAMPF die Realisierung schneller, effektiver und hochproduktiver Maschinenausführungen im Fokus. Auf der K 2013 wird KAMPF die Besucher mit einem neuen Exponat überraschen, welches das Thema „Produktivität“ präsentiert und thematisiert. KAMPF lädt zum Dialog über Prozessoptimierung, Stillstands- und Rüstzeiten sowie Verfügbarkeit und Automatisierung ein und zeigt neueste leistungssteigernde Entwicklungen. Die Präsentation der Maschinen zur Verarbeitung neuer Materialien für innovative Energie-Technologien der Zukunft stellt ein weiteres Schwerpunkthema dar. Das Team des KAMPF Life Cycle Service wird mit neuen Angeboten und Referenzen das Thema „Produktivität“ komplettieren. Die Besucher dürfen gespannt sein.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!KAMPF_ImageAnz_K2013

Kampf Schneid- und Wickeltechnik GmbH & Co. KG is the world’s largest manufacturer of high-quality, high-performance and reliable machines for the processing and converting of web materials such as plastic films, laminates, aluminum as well as nonwoven, label stock and other coated papers.

KAMPF focused on the realization of faster, more effective high-production machines when developing their new product series. At the K 2013 KAMPF will excite the visitor with a new exhibit representing the topic “productivity”.

KAMPF invites all visitors to discuss actual and future challenges with regard to process optimization, downtimes, set up times. Kampf will present the latest automation solutions and performance-enhancing developments.

Another main topic is the presentation of machines for the processing of “new materials” for innovative energy technologies of the future.

The KAMPF-Life Cycle Service team completes the topic “productivity” by new offers and references. The visitor’s suspense is justified.

We look forward to your visit!

Der Mädchen-Zukunftstag bei KAMPF

Mädchen-Zukunftstag

Es war wieder Girls’ Day!

Am 25. April nahmen 16 Schülerinnen im Alter von 12 bis 16 Jahren am Girls‘ Day bei KAMPF teil. Einen Tag lang hatten die Mädchen die Möglichkeit, die Arbeitswelt kennen zu lernen und einen Einblick in die unterschiedlichen Ausbildungsberufe bei KAMPF zu erhalten. Nach einem Rundgang durch die Montagehalle fertigten die Teilnehmerinnen ein Probestück, welches sie stolz mit nach Hause nahmen.

Der Girls’ Day ist ein bundesweiter Berufsorientierungstag für Mädchen. Dieser Mädchen-Zukunftstag hat das Ziel mehr Frauen für technische Berufe zu begeistern und dem prognostizierten Fachkräfte-Mangel vorzubeugen.

Josef Stinner, Ausbildungsleiter bei KAMPF:“ Unsere Erfahrungen mit jungen Frauen in technischen Ausbildungsberufen unseres Unternehmens sind durchweg positiv. Daher hat KAMPF neben dem Girls‘ Day eine Vielzahl von Maßnahmen geplant und umgesetzt, um Mädchen einen Einblick in die technischen Berufe zu ermöglichen, welche sie bei ihrer Berufswahl bisher eher selten in Betracht ziehen.“

Platz 6 des Deutschen Gründerpreises für Schüler geht an KAMPF-Partnerschule

Gründerpreis

Bundesweit nahmen 1.060 Teams teil

KAMPF gratuliert der Gesamtschule Waldbröl zum Erfolg!
Am 18. Juni hatten die Veranstalter des Planspiels mit den Partnern Stern, Sparkasse, ZDF und Porsche die ersten zehn Gewinner nach Hamburg eingeladen und dort im festlichen Rahmen die finale Platzierung verkündet. Die zehn besten Teams erhalten u. a. Geldpreise in Höhe von insgesamt 6.000 Euro.

Vier Monate hatte die Spielphase des Deutschen Gründerpreises für Schüler gedauert, neun anspruchsvolle Aufgaben mussten bearbeitet werden. Die Geschäftsidee der Schüler-Teams stand zwar nicht im Mittelpunkt, diente aber dazu, den abstrakten Businessplan auf ein greifbares Produkt anzuwenden. Bewertet wurde die Bearbeitung der einzelnen Schritte, die zwar für eine fiktive, aber dennoch erfolgreiche Unternehmensgründung relevant sind. Dazu zählen zum Beispiel eine Marktanalyse, die Erarbeitung von Werbe- und Vermarktungsstrategien sowie eine realistische Finanzplanung. All das floss in die Gesamtbewertung der Jury mit ein.
Das Team aus sechs Schülern und Schülerinnen der Gesamtschule Waldbröl hatte fast fünf Monate an ihrem Unternehmensgedanken gefeilt. Kern ihrer Idee ist ein 3D-Drucker, ihre fiktive Firma Cube³D bietet an, dass man Fotographien von Menschen, Tieren und Pflanzen als Skulptur anfordern kann.

Die KAMPF-Mitarbeiter, welche das Schüler Team bei einigen Aufgaben unterstützten sind sich einig: “Wir sind sehr beeindruckt vom Engagement und der Professionalität der Schüler. Die Zusammenarbeit hat uns inspiriert und wir sind stolz auf das hervorragende Ergebnis des Waldbröler Cube³D Teams!“

KAMPF eröffnet neue Montagehallen am Standort Mühlen

Montagehallen

Im Rahmen eines festlichen Empfangs wurde am 11. Juli die neue Montagehalle der Kampf Schneid- und Wickeltechnik GmbH & Co. KG am Hauptstandort Mühlen eröffnet und ihrer Bestimmung übergeben. Der Vorstand der Jagenberg AG, Vertreter aus Politik und Presse sowie die mit der Planung und Umsetzung des Bauprojektes betrauten Lieferanten und Mitarbeiter waren der Einladung von Geschäftsführer Lutz Busch gefolgt.

Der Startschuss für die Erweiterung der Produktionsfläche war im Juli 2012 erfolgt. Neben der Modernisierung und Instandsetzung der vorhandenen Gebäude entstand eine Halle von über 6.400 m² Gesamtfläche, davon 4.400 m² Nutzfläche zuzüglich 450 m² für die Sozialtrakte. Der anhaltend hohe Auftragseingang bei KAMPF hatte die Erweiterung der Kapazitäten dringend erfordert. Das Unternehmen hatte vorübergehend externe Montageflächen angemietet. Diese Situation führte zu logistischen Problemen und konnte keine andauernde Lösung sein. Lutz Busch betonte in seiner Eröffnungsrede, dass das Unternehmen KAMPF in die Zukunft ausgerichtet sei. Die vom Standort Mühlen ausgelieferten Hightech-Maschinen „Made in Oberberg“ genießen weltweit einen hervorragenden Ruf. Mit den nun fertiggestellten Produktionsflächen könne die Effizienz weiter gesteigert werden. Ab Sommer 2013 werden weitere Baumaßnahmen in Angriff genommen. Die Erweiterung eines vorhandenen Bürohauses und eine zusätzliche Halle für den Kundendienst entstehen bis Mitte 2014. Darüber hinaus will KAMPF bis zum Ende des Jahres 2013 eine neue Ausbildungswerkstatt schaffen.

Gut organisierter Gesundheitstag vermittelte wertvolle Anregungen

„Das war wirklich eine tolle Aktion!“ Die Meinungen der Teilnehmer des 3. Kampf-Gesundheitstages waren durchweg positiv. Der „Arbeitskreis Gesundheit“ hatte mit den Kooperationspartnern am 29.11.2011 verschiedene Aktionen am Standort Mühlen angeboten, um die Kampf- Mitarbeiter „in Bewegung zu bringen“. Die Anmeldungen zum Gesundheitstag waren so zahlreich, dass fast alle Aktionen ausgebucht waren. Die Medi-Mouse zur strahlungsfreien Vermessung der Wirbelsäule und der Muskelfunktionstest waren am stärksten nachgefragt. Unter dem Motto „Mach mit – Schritt für Schritt“ kam die Gruppe der Nordic-Walking-Einheit begeistert von der 3 km langen Teststrecke zurück. Die kompetente Einführung in diese moderne Sportart und der Spaß an der Bewegung überzeugte auch Skeptiker. Um einen Anreiz zu bieten, sich auch weiterhin regelmäßig zu bewegen, erhielten die Teilnehmer Schrittzähler. Über einen Satz Walking-Stöcke freute sich der Mitarbeiter, der zuerst 50.0000 Schritte geleistet hatte.

Das Organisationsteam ist zufrieden: “Die Resonanz und das Feedback waren sehr gut. Auch  Mitarbeiter aus naheliegenden Standorten haben teilgenommen. Gleiches dürfen wir von dem Gesundheitstag am 18.11.2011 im Standort Dohr berichten. Dort waren fast 100 % der Mitarbeiter der Aufforderung ‚Bleib fit – mach mit‘ gefolgt. Neben den Tests zur Feststellung der Blutzucker- und Cholesterinwerte, des Lungenvolumens etc. hatten die Kooperationspartner für die Dohrer Mitarbeiter noch ein Ratespiel organisiert. Besonders erwähnenswert ist der am 21.11.2011 erstmalig stattgefundene ‚Mitmachtag‘ in Dohr, am  ‚Fit-Boxen‘ haben viele Mitarbeiter begeistert teilgenommen. Wir planen bereits weitere Aktionen.“