Blog

KAMPF ist Gründungsmitglied der „MindSphere World“

(Image MindSpere World) The founder members

Weltweite Nutzerorganisation für offene IoT-Plattform MindSphere gegründet

  • „MindSphere World“ mit 19 Gründungsmitgliedern
  • Community treibt weltweite Verbreitung des MindSphere-Ökosystems voran
  • Deutsche Industrieunternehmen positionieren sich gemeinsam als Innovationsführer bei industriellen Cloud-Lösungen

Die konstituierende Sitzung fand am 23. Januar in Berlin statt. Dr.-Ing. Donatus Weber, Head of Innovation und Industry 4.0 bei KAMPF wird im erweiterten Beirat des neuen Vereins für die Leitung des Ausschusses Technology verantwortlich sein.

Gemeinsam mit 18 Partnerunternehmen gründet die Siemens AG die weltweite Anwenderorganisation „MindSphere World“ für das cloud-basierte, offene IoT-Betriebssystem MindSphere. Ziel ist es, das Ökosystem rund um MindSphere weltweit auszubauen. Zudem soll der Verein die einzelnen Mitglieder bei der Entwicklung und Optimierung von IoT-Lösungen auf MindSphere sowie der Erschließung neuer Märkte in der digitalen Wirtschaft unterstützen. Dazu gehören Vorschläge zu Anforderungen an das IoT-Betriebssystem MindSphere und Empfehlungen zur Schaffung einheitlicher Spielregeln für die Datennutzung. Der Verein fördert darüber hinaus Wissenschaft, Forschung und Lehre rund um MindSphere.

„Die Gründung von MindSphere World ist ein weiterer wichtiger Schritt, um die weltweite Verbreitung des Ökosystems rund um MindSphere als offene IoT-Plattform zu fördern. Das breite Know-how und Angebot aller Partner in der MindSphere World eröffnet Anwendern weltweit völlig neue Potenziale in der Digitalisierung“, sagte Klaus Helmrich, Mitglied des Vorstands der Siemens AG.

Jan Mrosik, Vorstandsvorsitzender von MindSphere World und CEO der Siemens-Division Digital Factory, sagte: „Wir wollen mit einer Community von Industrie- und IT-Unternehmen jeder Größe und Branche sowie Start-Ups weltweit ein Ökosystem basierend auf MindSphere etablieren und vorantreiben. Zu diesem Zweck schließen sich die Vereinsmitglieder – zunächst in Deutschland und im nächsten Schritt auch auf internationaler Ebene – in der MindSphere World zusammen.“

Die Mitglieder des Vereins befassen sich in Ausschüssen unter anderem mit Themen wie den Anforderungen der Industrie an MindSphere, Ideen zur Datengovernance sowie der Öffentlichkeitsarbeit des Vereins. „Die offene Struktur von MindSphere hat für uns als Anwender zahlreiche Vorteile, insbesondere durch die herstellerunabhängige Anbindung von Maschinen und Anlagen und bei der Entwicklung von Apps. Im Rahmen von MindSphere World können wir nun außerdem mit anderen Nutzern darüber diskutieren, wie disruptive Technologien die Wirtschaft im Allgemeinen verändern und welche Geschäftspotenziale für IoT-basierte Lösungen sich daraus ergeben könnten“, sagte Bruno Geiger, Mitglied des Vorstands von MindSphere World und COO/CTO von Eisenmann.

„Für den Aufbau eines weltweiten Ökosystems spielt die Entwicklung von Standards eine entscheidende Rolle. Daher werden die Mitglieder von MindSphere World gemeinsam Empfehlungen für Standards für MindSphere-basierte Anwendungen erarbeiten. Zudem werden wir Lösungsvorschläge erstellen, um die Interoperabilität zwischen verschiedenen MindSphere-basierten Lösungen zu ermöglichen“, sagte Andreas Oroszi, Mitglied des Vorstands von MindSphere World und Senior Vice President Digital Business von Festo.

„Als Nutzer stehen wir alle vor ähnlichen Herausforderungen: Dazu zählen die Daten Governance, also Zugang, Nutzung und Verwertung von Daten, oder auch die App-Architektur sowie die einheitliche Verwendung von MindSphere-Komponenten. Diese können wir fortan mitgestalten und unsere spezifischen Anforderungen an MindSphere einbringen“, sagte Michael Haag, Mitglied des Beirats von MindSphere World und Senior Vice President R&D von Kuka.

Zu den Gründungsmitgliedern von „MindSphere World“ gehören neben der

Siemens AG die Unternehmen:

·        ASM Assembly Systems GmbH & Co. KG

·        Chiron Group SE

·        Eisenmann SE

·        Festo AG & Co. KG

·        Gebr. Heller Maschinenfabrik GmbH

·        Grob-Werke GmbH & Co. KG

·        Heitec AG

·        Index-Werke GmbH & Co. KG

·        J. Schmalz GmbH

·        Kampf Schneid- und Wickeltechnik GmbH & Co. KG

·        Kolbus GmbH & Co. KG

·        Kuka Aktiengesellschaft

·        FFG Europe & Americas (MAG IAS GmbH)

·        Nordischer Maschinenbau Rud. Baader GmbH + Co. KG

·        Rittal GmbH & Co. KG

·        Sick AG

·        Trumpf Werkzeugmaschinen GmbH + Co. KG

·        Michael Weinig AG

Die Gründungsveranstaltung der MindSphere World fand im neu eröffneten „MindSphere OpenSpace“, einer innovativen Entwicklungs- und Arbeitsumgebung, statt. Der „MindSphere OpenSpace“ ist Teil der neuen Dependance der Factory Berlin. Auf über 13.000 Quadratmetern Bürofläche bringt die von der Bundesregierung, Siemens und weiteren Unternehmen geförderte Factory Berlin etablierte Technologieunternehmen mit Entwicklern und Startups zusammen. Inhaltlicher Schwerpunkt des neuen Startup-Campus ist das Internet of Things. Der „MindSphere OpenSpace“ schafft somit im Zeitalter der Digitalisierung optimale Voraussetzungen für die MindSphere World-Mitglieder und andere Anwender wie Startups, die Entwicklung von Apps und digitalen Services sowie die Erschließung neuer Märkte voranzutreiben.

https://mindsphereworld.de/

Neues Video „KAMPF Lifecycle Services“ ist online

Sicherheit und Werterhaltung Ihrer Anlage – lebenslang – weltweit!

Auf der K 2016 in Duesseldorf vom 19. – 26. Oktober, berichtet das Team des KAMPF Lifecycle Services  über neue Produkte aus dem umfangreichen Leistungskatalog. In den letzten Jahren ist das Portfolio des KAMPF Lifecycle Services stark erweitert worden. Neben dem Fieldservice, dem KAMPF Service Portal (KSP) für die schnelle 24/7 online Hilfe, Retrofit und Gebrauchtmaschinen ist die KAMPF Academy ein echtes Highlight und erfreut sich regen Zuspruchs. Die Besucher erhalten Informationen zu den Schulungsmöglichkeiten und individuellen Kursangeboten. Die Kursangebote beinhalten Basis- und Expertenschulungen, Sicherheits- sowie Vor-Ort-Training und viele mehr.

KAMPF wertet Chinaplas‘15 extrem positiv

Das erfolgreiche Chinaplas-TeamBesser geht’s nicht!
Die vier Chinaplas-Tage vom 20. – 23. Mai verbuchte der Veranstalter als großen Erfolg, denn die Besucheranzahl war gegenüber den Vorjahren noch einmal deutlich gestiegen. Gut ein Viertel der Besucher kam aus Übersee.
Der KAMPF-Messestand auf der Chinaplas, welche in diesem Jahr in der südchinesischen Stadt Guangzhou (immer im Wechsel mit Shanghai) stattfand, war an allen Tagen sehr gut besucht. Die Gesprächsthemen verteilten sich auf das gesamte Maschinen- und Leistungsprogramm von KAMPF. Besonderes Interesse galt dabei dem KAMPF-Maschinenportfolio für Batterie-Applikationen. Die Fachleute dieser schnell wachsenden Industrie überzeugten sich von den Referenzen, die KAMPF durch viele, bereits in Produktion befindliche Maschinen für anspruchsvolle Batterie-Materialien, vorweisen kann.
Das Messe-Ergebnis fällt durchweg positiv aus: Neue Projekte, zahlreiche Kontakte und ganz besonders der Abschluss von mehreren Verträgen über Verarbeiter-Maschinen für den chinesischen Markt übertrafen die Erwartungen des KAMPF-Teams.
Wir bedanken uns bei unseren Besuchern für Ihr Interesse und die anregenden Gespräche.

Bild: (KAMPF) Zufriedenes Chinaplas-Team: Mehrere Verträge über Verarbeiter-Maschinen!

Chinaplas 2015 is coming soon

BSF Slitter KAMPF will present at Chinaplas 2015:

  • New technologies for processing battery films
  • Machines for the entire manufacturing process of packaging materials and optical films
  • New KAMPF life cycle service benefits, Highlight here: The KAMPF Academy

Date: May 20-23, 2015 Place: China Import & Export Fair Complex, Pazhou, Guangzhou, PR China We kindly invite you to visit us in hall 5.1. stand no: B65 Click for more information

KAMPF-Schneidmaschine für neue Treofan Fertigungslinie

Die KAMPF Universal Serie

Die KAMPF Universal Serie

Der Folienhersteller Treofan investiert rund 30 Millionen Euro in den Bau einer neuen Fertigungslinie an seinem größten Entwicklungs- und Produktionsstandort Neunkirchen im Saarland. Kampf Schneid- und Wickeltechnik GmbH & Co. KG hat von dem führenden globalen Hersteller von BOPP-Folien den Auftrag über eine Schneidmaschine Typ Universal BOPP erhalten, welche bereits im Juni 2015 produzieren wird. Das Maschinenkonzept entspricht den hohen Qualitätsansprüchen von Treofan und bietet höchste Produktivität: Geschwindigkeiten bis 1.500 m/min und hohe Verfügbarkeit durch Hülsenzufuhr-, Rollenentnahme- und Klingenwechselsysteme.

www.kampf.de

„SLITTER – WINDER – KAMPF“

KAMPF_ImageAnz_K2013

Kampf Schneid- und Wickeltechnik GmbH und Co. KG ist der weltweit größte Hersteller hochwertiger, leistungsstarker und außerordentlich zuverlässiger Maschinen zur Herstellung und Verarbeitung von bahnförmigen Kunststofffolien, Verbundmaterialien, Laminaten und Aluminiumfolien sowie Nonwovens, Labelstock und veredelten Papieren.

Bei der Entwicklung der Produkt-Serien steht bei KAMPF die Realisierung schneller, effektiver und hochproduktiver Maschinenausführungen im Fokus. Auf der K 2013 wird KAMPF die Besucher mit einem neuen Exponat überraschen, welches das Thema „Produktivität“ präsentiert und thematisiert. KAMPF lädt zum Dialog über Prozessoptimierung, Stillstands- und Rüstzeiten sowie Verfügbarkeit und Automatisierung ein und zeigt neueste leistungssteigernde Entwicklungen. Die Präsentation der Maschinen zur Verarbeitung neuer Materialien für innovative Energie-Technologien der Zukunft stellt ein weiteres Schwerpunkthema dar. Das Team des KAMPF Life Cycle Service wird mit neuen Angeboten und Referenzen das Thema „Produktivität“ komplettieren. Die Besucher dürfen gespannt sein.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!KAMPF_ImageAnz_K2013

Kampf Schneid- und Wickeltechnik GmbH & Co. KG is the world’s largest manufacturer of high-quality, high-performance and reliable machines for the processing and converting of web materials such as plastic films, laminates, aluminum as well as nonwoven, label stock and other coated papers.

KAMPF focused on the realization of faster, more effective high-production machines when developing their new product series. At the K 2013 KAMPF will excite the visitor with a new exhibit representing the topic “productivity”.

KAMPF invites all visitors to discuss actual and future challenges with regard to process optimization, downtimes, set up times. Kampf will present the latest automation solutions and performance-enhancing developments.

Another main topic is the presentation of machines for the processing of “new materials” for innovative energy technologies of the future.

The KAMPF-Life Cycle Service team completes the topic “productivity” by new offers and references. The visitor’s suspense is justified.

We look forward to your visit!