Blog

Ausbildungsstart bei KAMPF!

Unsere neuen Azubis 2017

Unsere neuen Azubis starten ins Berufsleben

Am 1. August begrüßte KAMPF zehn neue Auszubildende am Haupsitz Wiehl/Mühlen.

Wir heißen alle neuen Auszubildende herzlich willkommen und wünschen ihnen einen erfolgreichen Ausbildungsstart.

Lange Nacht der Industrie bei KAMPF

Am 29. Juni 2017 fand die LANGE NACHT DER INDUSTRIE im Oberbergischen Kreis statt. KAMPF nahm erstmalig an dieser Veranstaltung teil und begrüßte rund 100 angemeldete Besucher. Die Gäste erlebten auf geführten Touren die moderne Ausbildungswerkstatt “Wissenswerk“, das Technikum und die neue Montagehalle.
Um den Interessenten eine Vorstellung vom Schneiden und Wickeln zu vermitteln, setzten die Moderatoren den Fokus nicht nur auf die eindrucksvollen Maschinen, sondern auch auf die Verwendung der bahnförmigen Materialien, welche KAMPF-Kunden auf den High-Tech Schneid- und Wickelmaschinen  produzieren. Folien aus verschiedensten Kunstoffen, Aluminium und Papier werden nicht nur bei Verpackungen von Lebensmitteln und Pharmaprodukten eingesetzt, sondern auch in vielen technischen Anwendungen. So wurde am Beispiel des ausgestellte BMW i8  der Einsatz von Folien eindrucksvoll verdeutlicht: Im Sicherheitsglas, als Display oder Dekofolien und speziell in den elektronischen Bauteilen wie Kondensatoren und den modernen Lithium Akkus sind Folien – geschnitten auf Maschinen von KAMPF – nicht mehr weg zu denken.
Wir danken unseren Gästen für die vielen Fragen und die guten Gespräche!
Bilder (KAMPF)

 

Besser kann man Elektomobilität nicht ! Einherzlicher Dank an die Firma Kaltenbach!

Besser kann man Elektomobilität nicht ! Ein herzlicher Dank an die Firma Kaltenbach!

100 min Zeit für die Touren, um 100 Jahre Schneid- und Wickeltechnologie zu präsentieren

Das Renn-Auto der Uni Siegen im KAMPF-Technikum war ein Magent für die Besucher

 

 

 

Ein herzliches Willkommen von Dr. Stefan Witt und Axel Pitsch im Namen aller

Bernd Mortsiefer erklärt den Vorher-nacher Effekt durch 5S - Ordnung schaffen

Bernd Mortsiefer erklärt in der Baugruppen-Montage den „Vorher-Nacher Effekt“ durch das 5S-System

Elektromobilitat braucht hochwertige bahnfömige Materialien

Das Renn-Auto der Uni Siegen steht für das wachsende Netzwerk mit Fachinstituten und Hochschulen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gründerpreis-Team unserer Partnerschule Gesamtschule Waldbröl auf Platz 5!

4me GmbH

Platz 5 für Team „4me GmbH“, v. l. n. r. Fabian Mortsiefer, Antonia Wieschollek, Tobias Roller, Lea Straeten, Lukas Schneider (Copyright: Fotograf Klaus Knuffmann)

Teams DGPS 1

Die besten 10 Teams erlebten am 13. Juni in Hamburg mit ihren Lehrern und Unternehmenspaten eine beeindruckende Siegerehrung (Copyright: Fotograf Klaus Knuffmann)

Das „4me-GmbH“-erhielt bei der Bewertung der Teams, die von der Kreissparkasse Köln betreut wurden sogar Platz 1! Die Siegerehrung fand im Phantasialand Bühl statt. (Bild: KAMPF)

Wir sind sehr stolz! Das Team unserer Partnerschule Gesamtschule Waldbröl erreichte in Hamburg am 13. Juni zur Siegerehrung des „Deutschen Gründerpreises für Schüler“ den 5. Platz. Eine hervorragende Leistung! Bundesweit nahmen rund 3.500 Schülerinnen und Schüler in 824 Teams an der Spielrunde 2017 teil. Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries ist Schirmherrin des Wettbewerbs. KAMPF war zum wiederholten Mal als Unternehmenspate an der Seite der jungen Unternehmensgründer!

Bei der vorausgegangenen Bewertung der Teams im Rheinland, die durch die Kreissparkasse betreut wurden, erhielt unser Team, die „4me GmbH“ den ersten Platz und durfte am 8. Juni zur Preisverleihung im Phantasialand Brühl einen Geldpreis entgegen nehmen.

Die Geschäftsidee der „4me GmbH“, namentlich Lea Straeten, Tobias Roller, Antonia Wieschollek, Lukas Schneider und Fabian Mortsiefer überzeugte auch die Jury in Hamburg: Personalisierte umweltfreundliche Pflegeprodukte und dazu individuelle Behälter aus dem 3D-Drucker. Von Januar bis Mai dieses Jahres hatten die Schülerinnen und Schüler hauptsächlich in ihrer Freizeit einen Businessplan inklusive Marketingstrategie und Finanzplan zu ihrer Geschäftsidee erstellt. Das erfolgreiche Team erhält als Preis die Teilnahme am Future Camp, ein individuell auf die Teams zugeschnittenes viertägiges Management- und Persönlichkeitstraining auf Schloss Kröchlendorff in der Uckermark.

Die Siegerehrungs-Show überraschte mit einem besonderen Highlight: die Lehrerin Irene Kaiser der Gesamtschule Waldbröl, durfte die Auszeichnung „Lehrerin des Jahres“ entgegennehmen. Sie hatte das Siegerteam „4me GmbH“ betreut und stets motiviert. Bereits in den vorausgegangen Jahren hatte sie zahlreiche Gründerpreisteams erfolgreich begleitet.

Wir gratulieren unserem „4me GmbH“-Team und Irene Kaiser herzlich!

Viertklässler der Grundschule Dohr begeistern die Besucher des Werk Dohr KAMPF

Mit Eifer und großer Kreativität bei der Sache
Das war ein aufregender Tag für die Schüler und Schülerinnen der Grundschule Dohr: Vor den Unternehmensvertretern Axel Pitsch, Marc Jobelius, Andre Krämer, Manfred Adams und Madeleine Wendel des Werk Dohr des Maschinenbauers KAMPF sowie vor Eltern und der projektleitenden Lehrerin Anette Lehman zeigten die Viertklässler am 30. Mai 2017, was „Roberta“ kann und vor allem, was sie können. Die Schülerteams hatten auf dem Boden des Klassenraums unterschiedliche Fahrstecken aufgeklebt und präsentierten im Rahmen einer erdachten Unfallgeschichte, wie das Roberta-Legofahrzeug selbstständig anfährt, dem Weg folgt und später einparkt. Diese Funktionen waren von den Kindern und den Auszubildenden des Werk Dohr vorab gemeinsam erarbeitet und programmiert worden. Das Publikum erhielt auf Wandtafeln, welche die Klasse für ihre Gäste vorbereitete, weitere Informationen über die bereits stattgefundenen Veranstaltungen im Rahmen der Kooperation zwischen der Schule und dem Maschinenbauer. Die Plakate zeigten Fotos von den ersten vorausgegangenen Betriebsbesichtigungen, der Übergabe der Roberta Baukästen durch KAMPF Werk Dohr und dem Sachkundeunterricht in der Ausbildungswerkstatt, wo die Technikpioniere seinerzeit mit großer Begeisterung Raketenfahrzeuge fertigten. Die Kooperationsvereinbarung mit der Grundschule Dohr, die seit 2015 besteht, ist ein Baustein der nachhaltigen Personalentwicklung des Unternehmens und soll schon die Jüngsten für Technik begeistern.
Das Publikum erlebte während des Vormittags hoch motivierte Schüler und Schülerinnen, die mit ihrem Eifer, ihrem Können und ihrer gelungenen Präsentation beeindruckten.

Die Schüler und Schülerinnen der Grundschule Dohr zeigten eine tolle Leistung

Die Schüler und Schülerinnen der Grundschule Dohr zeigten eine tolle Leistung

Gut gemacht! Alles klappt fabelhaft vor den Augen der Lehrer, Eltern und KAMPF

Gut gemacht! Alles klappt fabelhaft vor den Augen der Eltern, Lehrer und der Werk Dohr Unternehmensvertreter

Volle Konzentration bei der Präsentation von Roberta

Volle Konzentration während der Präsentation von „Roberta“

Werk Dohr mit motivierten Läufern am Start

Gute Kondition zeigte unsere Dohrer-Laufgruppe

Gute Kondition zeigte unsere Dohrer-Laufgruppe

Super Leistung!

Bereits zum 4. Mal fand am 12. Mai ’17 der Sparkassenfirmenlauf in Cochem statt und war mit 1.200 Teilnehmern und zahlreichen Zuschauern ein erfolgreiches Event! Auch unsere Laufgruppe des Werkes Dohr zeigte gute Kondition. Die Dohrer Mitarbeiter kamen nach 5.000 m zufrieden ins Ziel. Sie waren der  Anregung des KAMPF-Gesundheitsmanagements des Dohrer Werkes zur Teilnahme am Wettbewerb gefolgt. Es ging nicht darum, zu gewinnen, sondern gemeinsam in der Gruppe Spaß zu haben und das Gesundheitsbewusstsein zu stärken. Im nächsten Jahr wollen die Dohrer wieder dabei sein!
Bilder: (KAMPF)

KAMPF war beim Sparkassenlauf präsent

KAMPF war beim Sparkassenfirmenlauf präsent

Ziel erreicht: Teamgeist gestärkt und Spaß gehabt

Ziel erreicht: Teamgeist gestärkt und Spaß gehabt

Chinaplas 2017 – Automation und Batterieapplikationen made by KAMPF

A friendly welcome at KAMPF booth

Ein freundlicher Empfang

Stimulating exchange

Spezialisten im Gespräch

The KAMPF team was satisfied after Chinaplas 2017

Das KAMPF-Team führte zahlreiche interessante Gespräche. Danke an alle Besucher!

Die diesjährige Chinaplas schloss das KAMPF-Team zufrieden ab. Der KAMPF-Messestand auf der wichtigsten asiatischen Kunststoffmesse, welche in diesem Jahr in der südchinesischen Stadt Guangzhou stattfand, war durchweg gut besucht.

Besonderes Interesse galt dabei dem KAMPF-Maschinenportfolio für Batterie-Applikationen. Die Fachbesucher erkundigten sich nach Referenzen und zu erwartenden Neuentwicklungen, welche KAMPF präsentierte und weitere ankündigte. KAMPF stellte neben seinem gesamten Leistungsportfolio die neue integrative Plattform the@vanced vor und wertet die dazu geführten Gespräche positiv. Das Team reist mit interessanten Projekten zu Industrie 4.0 Produkten made by KAMPF und den dazu nachgefragten Automationslösungen nach Hause.
Vielen Dank an alle Besucher für den anregenden Austausch!