Blog

Lange Nacht der Industrie bei KAMPF

Am 29. Juni 2017 fand die LANGE NACHT DER INDUSTRIE im Oberbergischen Kreis statt. KAMPF nahm erstmalig an dieser Veranstaltung teil und begrüßte rund 100 angemeldete Besucher. Die Gäste erlebten auf geführten Touren die moderne Ausbildungswerkstatt “Wissenswerk“, das Technikum und die neue Montagehalle.
Um den Interessenten eine Vorstellung vom Schneiden und Wickeln zu vermitteln, setzten die Moderatoren den Fokus nicht nur auf die eindrucksvollen Maschinen, sondern auch auf die Verwendung der bahnförmigen Materialien, welche KAMPF-Kunden auf den High-Tech Schneid- und Wickelmaschinen  produzieren. Folien aus verschiedensten Kunstoffen, Aluminium und Papier werden nicht nur bei Verpackungen von Lebensmitteln und Pharmaprodukten eingesetzt, sondern auch in vielen technischen Anwendungen. So wurde am Beispiel des ausgestellte BMW i8  der Einsatz von Folien eindrucksvoll verdeutlicht: Im Sicherheitsglas, als Display oder Dekofolien und speziell in den elektronischen Bauteilen wie Kondensatoren und den modernen Lithium Akkus sind Folien – geschnitten auf Maschinen von KAMPF – nicht mehr weg zu denken.
Wir danken unseren Gästen für die vielen Fragen und die guten Gespräche!
Bilder (KAMPF)

 

Besser kann man Elektomobilität nicht ! Einherzlicher Dank an die Firma Kaltenbach!

Besser kann man Elektomobilität nicht ! Ein herzlicher Dank an die Firma Kaltenbach!

100 min Zeit für die Touren, um 100 Jahre Schneid- und Wickeltechnologie zu präsentieren

Das Renn-Auto der Uni Siegen im KAMPF-Technikum war ein Magent für die Besucher

 

 

 

Ein herzliches Willkommen von Dr. Stefan Witt und Axel Pitsch im Namen aller

Bernd Mortsiefer erklärt den Vorher-nacher Effekt durch 5S - Ordnung schaffen

Bernd Mortsiefer erklärt in der Baugruppen-Montage den „Vorher-Nacher Effekt“ durch das 5S-System

Elektromobilitat braucht hochwertige bahnfömige Materialien

Das Renn-Auto der Uni Siegen steht für das wachsende Netzwerk mit Fachinstituten und Hochschulen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentare sind geschlossen.