Blog

Viertklässler der Grundschule Dohr begeistern die Besucher des Werk Dohr KAMPF

Mit Eifer und großer Kreativität bei der Sache
Das war ein aufregender Tag für die Schüler und Schülerinnen der Grundschule Dohr: Vor den Unternehmensvertretern Axel Pitsch, Marc Jobelius, Andre Krämer, Manfred Adams und Madeleine Wendel des Werk Dohr des Maschinenbauers KAMPF sowie vor Eltern und der projektleitenden Lehrerin Anette Lehman zeigten die Viertklässler am 30. Mai 2017, was „Roberta“ kann und vor allem, was sie können. Die Schülerteams hatten auf dem Boden des Klassenraums unterschiedliche Fahrstecken aufgeklebt und präsentierten im Rahmen einer erdachten Unfallgeschichte, wie das Roberta-Legofahrzeug selbstständig anfährt, dem Weg folgt und später einparkt. Diese Funktionen waren von den Kindern und den Auszubildenden des Werk Dohr vorab gemeinsam erarbeitet und programmiert worden. Das Publikum erhielt auf Wandtafeln, welche die Klasse für ihre Gäste vorbereitete, weitere Informationen über die bereits stattgefundenen Veranstaltungen im Rahmen der Kooperation zwischen der Schule und dem Maschinenbauer. Die Plakate zeigten Fotos von den ersten vorausgegangenen Betriebsbesichtigungen, der Übergabe der Roberta Baukästen durch KAMPF Werk Dohr und dem Sachkundeunterricht in der Ausbildungswerkstatt, wo die Technikpioniere seinerzeit mit großer Begeisterung Raketenfahrzeuge fertigten. Die Kooperationsvereinbarung mit der Grundschule Dohr, die seit 2015 besteht, ist ein Baustein der nachhaltigen Personalentwicklung des Unternehmens und soll schon die Jüngsten für Technik begeistern.
Das Publikum erlebte während des Vormittags hoch motivierte Schüler und Schülerinnen, die mit ihrem Eifer, ihrem Können und ihrer gelungenen Präsentation beeindruckten.

Die Schüler und Schülerinnen der Grundschule Dohr zeigten eine tolle Leistung

Die Schüler und Schülerinnen der Grundschule Dohr zeigten eine tolle Leistung

Gut gemacht! Alles klappt fabelhaft vor den Augen der Lehrer, Eltern und KAMPF

Gut gemacht! Alles klappt fabelhaft vor den Augen der Eltern, Lehrer und der Werk Dohr Unternehmensvertreter

Volle Konzentration bei der Präsentation von Roberta

Volle Konzentration während der Präsentation von „Roberta“

Kommentare sind geschlossen.