Blog

Platz 6 des Deutschen Gründerpreises für Schüler geht an KAMPF-Partnerschule

Gründerpreis

Bundesweit nahmen 1.060 Teams teil

KAMPF gratuliert der Gesamtschule Waldbröl zum Erfolg!
Am 18. Juni hatten die Veranstalter des Planspiels mit den Partnern Stern, Sparkasse, ZDF und Porsche die ersten zehn Gewinner nach Hamburg eingeladen und dort im festlichen Rahmen die finale Platzierung verkündet. Die zehn besten Teams erhalten u. a. Geldpreise in Höhe von insgesamt 6.000 Euro.

Vier Monate hatte die Spielphase des Deutschen Gründerpreises für Schüler gedauert, neun anspruchsvolle Aufgaben mussten bearbeitet werden. Die Geschäftsidee der Schüler-Teams stand zwar nicht im Mittelpunkt, diente aber dazu, den abstrakten Businessplan auf ein greifbares Produkt anzuwenden. Bewertet wurde die Bearbeitung der einzelnen Schritte, die zwar für eine fiktive, aber dennoch erfolgreiche Unternehmensgründung relevant sind. Dazu zählen zum Beispiel eine Marktanalyse, die Erarbeitung von Werbe- und Vermarktungsstrategien sowie eine realistische Finanzplanung. All das floss in die Gesamtbewertung der Jury mit ein.
Das Team aus sechs Schülern und Schülerinnen der Gesamtschule Waldbröl hatte fast fünf Monate an ihrem Unternehmensgedanken gefeilt. Kern ihrer Idee ist ein 3D-Drucker, ihre fiktive Firma Cube³D bietet an, dass man Fotographien von Menschen, Tieren und Pflanzen als Skulptur anfordern kann.

Die KAMPF-Mitarbeiter, welche das Schüler Team bei einigen Aufgaben unterstützten sind sich einig: “Wir sind sehr beeindruckt vom Engagement und der Professionalität der Schüler. Die Zusammenarbeit hat uns inspiriert und wir sind stolz auf das hervorragende Ergebnis des Waldbröler Cube³D Teams!“

Kommentare sind geschlossen.