Blog

Kampf Schneid- und Wickeltechnik übernimmt LSF Maschinen- und Anlagenbau

Bessere Entwicklungsperspektiven im internationalen Projektgeschäft

Im Einvernehmen mit dem geschäftsführenden Gesellschafter Albrecht Bolza-Schünemann wird die zur Jagenberg AG gehörende Kampf Schneid- und Wickeltechnik GmbH & Co. KG in Wiehl zum 1. August 2014 alle Gesellschaftsanteile der LSF Maschinen- und Anlagenbau GmbH & Co. KG in Laußig bei Leipzig übernehmen. Mit der Integration in die Jagenberg-Gruppe ergeben sich für die LSF im internationalen Projektgeschäft deutlich bessere Perspektiven. Für Kampf bedeutet die Übernahme von LSF den Eintritt in neue Märkte sowie eine Verstärkung im Bereich von Sonderwickelmaschinen.

Mit der Übernahme wird Stephan Schleicher zusätzlich zu seinen Aufgaben bei Kampf in die Geschäftsführung der LSF eintreten und das Unternehmen gemeinsam mit Albrecht Bolza-Schünemann leiten. Stephan Schleicher hat sich seit 2001 bei Kampf in verschiedenen Führungspositionen – zuletzt als Leiter des Werkes Dohr/Eifel – sehr verdient gemacht. Im Werk Dohr ist die Komponentenfertigung und Montage der Maschinen für Folienverarbeitung konzentriert.

Am 1. Oktober 2014 wird Albrecht Bolza-Schünemann seine Aufgaben in der operativen Geschäftsführung an Knut Zinnäcker übergeben, die LSF aber weiter beratend begleiten. Mit Knut Zinnäcker gewinnt die LSF einen Experten für die Verfahrenstechnik in der folien- und papierverarbeitenden Industrie. Seit 2003 war Zinnäcker bei Süddekor in Laichingen für die Prozessentwicklung verantwortlich und hat darüber hinaus mit der Projektierung und Abwicklung internationaler Investitionsobjekte wesentlich zum Ausbau der deutschen und nordamerikanischen Standorte von Süddekor beigetragen.

Rückfragen
– Kampf Schneid- und Wickeltechnik: Lutz Busch, Tel. 02262 81 223
– LSF Maschinen- und Anlagenbau: Albrecht Bolza-Schünemann, Tel. 034243 332-0