Blog

W&I-Tag in Siegen – KAMPF war dabei

KAMPF nahm am W&I-Tag in Siegen teil, welcher am 14.11. stattfand. Die Hochschulkontaktmesse des Siegerlands diente als Plattform für ca. 50 Unternehmen aus dem In- und Ausland. Studierende der Wirtschafts- und Ingenieurwissenschaften konnten hier Kontakte für den Berufseinstieg knüpfen oder die passende Firma für die Bachelor- oder Masterarbeit finden. Unser Fazit: Eine tolle Veranstaltung mit spannenden Gesprächen!
Bild (KAMPF) Unser Info-Stand am W&I Tag

Bild (KAMPF) Unser Info-Stand am W&I Tag in Siegen

Mit Spaß in die Ausbildung starten!

Rundgang durch das Werk Dohr

Mit Spaß in die Ausbildung starten!

Einmal im Jahr nehmen bei KAMPF alle Auszubildende – nicht nur die Neustarter – der Standorte Mühlen und Dohr an einer zwei tägigen Ausbildungsfahrt teil. Gemeinsam unterwegs sein, gemeinsam Neues erleben, sich kennenlernen – das macht Spaß und erleichtert den Start in die Berufsausbildung.

Die Ausbildungsfahrt in die Eifel fand in diesem Jahr vom 27. bis 28. August statt. Am Montagmorgen reisten die Auszubildenden mit ihren Betreuern zum Bergwerk Bingsweide und gingen „unter Tage“. Anschließend stand der Besuch eines Lebensmittelherstellers auf dem Programm. Nach einer Übernachtung in der Jugendherberge bei Montabaur lernte die Gruppe das KAMPF Werk Dohr kennen. Eine Führung durch die Produktion eines mittelständischen metallverarbeitenden Unternehmens in Cochem rundete die Agenda der Ausbildungsfahrt ab.

Bilder: (KAMPF)

  • Rundgang durch das Werk Dohr
  • Die KAMPF Azubis und ihre Ausbildungs-Betreuer

Ausbildungsfahrt 2018 – Die KAMPF Azubis und ihre Ausbildungs-Betreuer

Projektkurs Homburger Gymnasium

Am 26. Juni dieses Jahres hatten die Schüler und Schülerinnen des IT-Projektkurses beeindruckenden Lösungen präsentiert. Sie hatten drei Monate zuvor von KAMPF die Aufgabe angenommen, mit Hilfe der „Lego Mindstorms EV3“- Robotik Baukästen, eine Schneidmaschine zu entwickeln und zu bauen. Hier ihr Bericht auf der Schulhomepage des Homburger Gymnasiums Nümbrecht.

Bild: (Homburger Gymnasium Nümbrecht) Die Schüler und Schülerinnen präsentierten ihre Lösungen der KAMPF-Jury

 

Super Leistung! Unsere Teams aus Waldbröl sind die erfolgreichsten Nachwuchsgründer der Region.

Bild: (Kreisparkasse Koeln) Siergerehrung im Phantasialand: 1. Platz für das „iQ-Bon“-Team.

Unsere Teams „Free2Move“ und „IQ-Bon“ der Gesamtschule Waldbröl haben Platz 1 und Platz 2 der regionalen Bewertung des deutschen Gründerpreis‘ für Schüler gewonnen. Wir sind sehr stolz auf die Schüler und Schülerinnen! Im Januar dieses Jahres starteten 54 der bundesweit rund 850 Teams über die Kreissparkasse Köln in den Wettbewerb.

Bild: (Kreisparkasse Koeln) Siergerehrung im Phantasialand – „Free2Move“-Team auf Platz 2!

Im Mai endete die Spielphase und alle erfolgreichenTeams der Region durften am 11. Juni der Einladung der Kreissparkasse Köln ins Phantasialand Brühl folgen.

Das  Schülerunternehmen„iQ-Bon“ wertete die Wettbewerbsjury unter die besten zehn unter den bundesweit rund 850 Schülerteams. Am 19. Juni in Hamburg findet die Bundessiegerehrung statt. Dort erfährt das Team gemeinsam mit Lehrerin Irene Kaiser und KAMPF-Betreuer Heinrich Thorwesten, welchen Platz es final erreicht hat. Wir drücken die Daumen!

Hier geht es zum Oberberg Aktuell Bericht

Schule 4.0 – Digitaler Wandel in Schule und Arbeitswelt

(Bild: KAMPF) Schule 4.0 – Pädagogischer Tag zum Thema „Digitaler Wandel in Schule und Arbeitswelt“. Maik Krüger, KAMPF erklärte, wie KAMPF „Industrie 4.0“ umsetzt und Vernetzung weiterentwickelt.

Das Homburgische Gymnasium Nümbrecht, eine unserer Partnerschulen, veranstaltete am 30.04.2018 einen padagögischen Tag, um sich weiterführende Gedanken zu „der Zukunft des Lehrens und Lernens“ zu machen. Schulleiter Thorgai Willmsmann machte deutlich, wie wichtig es sei, die Lehr- und Lernprozesse in der Schule mit der Digitalisierung zu verknüpfen. Neben dem Referenten Wolfgang Cieplik von Unitechnik Systems GmbH hielt Maik Krüger, Leiter strategisches Produktmanagement KAMPF, einen Vortrag zum Thema „Entwicklung einer integrativen Software-Plattform – Praxiserfahrungen eines Maschinen- und Anlagenbauers“.

(Bild: KAMPF) Schule 4.0 – Pädagogischer Tag zum Thema „Digitaler Wandel in Schule und Arbeitswelt“. Maik Krüger, KAMPF erklärte, wie KAMPF „Industrie 4.0“ umsetzt und Vernetzung weiterentwickelt.

Was geht ab? Unsere Azubi-Blogger berichten

Instagram-Nutzer aufgepasst!Unsere Auszubildenden betreiben jetzt einen eigenen Instagram-Acount: kampfazubis.

Das Azubi-Redaktionsteam – Rebecca (Mechatronikerin), Janosch (Industriekaufmann im Verbundstudium), Lena (Industriemechanikerin), Fabian (Elektroniker) und Melissa (Mechatronikerin im Verbundstudium) – berichtet vom Ausbildungsalltag,  von Projekten, von Messen und noch viel mehr.
Die Posts sind ausschließlich von KAMPF- Azubis ausgewählt und verfasst!

Schaut mal vorbei:
https://www.instagram.com/kampfazubis/

Große Freude über die neuen „Robertas“

KAMPF spendet neue Ausrüstung für „die Azubis der Zukunft“.

Mit großer Freude nahmen die Schüler und Schülerinnen unserer Partnerschule GGS Grötzenberg in der vergangenen Woche acht neue Tablets und Roberta-Baukästen entgegegen.

Die Oberbergische Volkszeitung berichtete:

Über 2000 Interessierte besuchten die 20. Ausbildungsbörse in Bergneustadt

 

Ein herzliches Willkommen und kompetente Beratung!

Das KAMPF-Team freute sich über viele Fragen und großes Interesse.

Die Organisatoren freuten sich über eine erfolgreiche Veranstaltung. Ca. 70 Aussteller präsentierten am 17. März ihre insgesamt 120 Ausbildungsberufe in der Burstenhalle in Bergneustadt. Von den über 2000 Besuchern waren ca. 1800 Schüler und Schülerinnen. Die Teams der Unternehmen aus Bergneustadt, Gummersbach, Reichshof und Wiehl standen an ihren Messeständen für Fragen zur Verfügung. Einige Fimen boten zusätzlich Workshops an.

Unser KAMPF-Team – Ausbildungsbetreuer und Auszubildende – war traditionell wieder dabei und führte Gespräche mit zahlreichen jungen Erwachsenen, einige in Begleitung von Eltern, Lehrern und Freunden. Unser Team zeigte sich sehr zufrieden, denn das Interesse an den verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten, die unser Unternehmen bietet, war groß. Ein Besucher unseres Standes hatte die Gelegenheit genutzt, sich vorzustellen und seine Bewerbungsunterlagen für einen Ausbildungsplatz persönlich zu übergeben.

Wir danken allen Besuchern unseres Infostandes für das entgegengebrachte Interesse.

Bilder (KAMPF)