Blog

Ich will keine Schokolade …

Äpfel zum Nickolaus

Ein leckerer und gesunder Weihnachtsgruß

Am Nikolaustag gab es bei KAMPF wieder Äpfel für alle. Der Gesundheitskreis des Unternehmens hatte die Mitarbeiter/-innen  mit einer gesunden Überraschung bedacht und in den Eingangsbereichen Apfelkisten aufgestellt. Hier durfte sich jeder bedienen. Die Aktion sollte noch einmal die Wichtigkeit einer gesunden Ernährung bewusst machen und sie diente natürlich auch als Vorweihnachtsgruß.
Für die Kollegen, die dennoch Süßem nicht widerstehen können, lag in jeder Apfelkiste ein Rezept für einen leckeren Apfelkuchen.

Bild: (KAMPF) Ein leckerer Weihnachtsgruß

Blasen an den Füßen? Schritt4fit-Wettbewerb bei KAMPF

Schritt4fit Gemeinsam nach Rom

Der Schritt4fit Wettbewerb hat Spaß gemacht. Der Teamgedanke stand im Vordergrund.

Schritte sammeln und fit werden, lautete die Aufgabe für insgesamt elf Teams mit je fünf Mitgliedern. Vom 18. September bis zum 30. Oktober galt es, mehr Bewegung in den Alltag zu bringen. Ausgestattet mit einem Schrittzähler und einem persönlichen Account auf der „Schritt4fit Onlineplattform“ erfassten die Teilnehmer ihre täglichen Schritte und konnten den Teamfortschritt auf einer virtuellen Karte verfolgen. Auch Bewegungsaktivitäten wie Schwimmen oder Radfahren wurden auf der Plattform erfasst und in Schritte umgerechnet.

Jedes Team begab sich gemeinsam auf eine virtuelle Route nach Rom.

Diese Aktion wurde vom BGF (Institut für betriebliche Gesundheitsförderung) organisiert und begleitet. Sie fand im Rahmen des KAMPF-Gesundheitsmanagements statt.

Neben dem Ansporn, den Wettbewerb zu gewinnen, ging es in erster Linie darum, mehr Bewegung im Alltag einzubauen und das Bewusstsein dafür zu stärken. 10.000 Schritte täglich halten fit und gesund.

Am 20. November fand die Siegerehrung statt. Alle Teams hatten den Weg nach Rom gut gelaunt geschafft und erhielten Preise. Toll, dass so viele Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen mitgemacht haben!

Bild (KAMPF) Der Schritt4fit Wettbewerb hat Spaß gemacht. Der Teamgedanke stand im Vordergrund.

 

Feuerwehrübung bei KAMPF

IMG_0243

Mehrere Menschen warteten auf dem Dach auf das rettende Leiterfahrzeug

Bekanntlich heißt es ja „Übung macht den Meister“. Das gilt gerade bei der Freiwilligen Feuerwehr, denn Übungs-Manöver sind sehr wichtig, um auf den Ernstfall bestens vorbereitet zu sein. Daher werden Standardabläufe und außergewöhnliche Gefahrenszenarien immer wieder geübt.

Im Hause KAMPF hatten Axel Pitsch, Eckhart Moog und Brandschutzbeauftragte Britta Hannes-Dehler die Feuerwehr (Bielstein-Weiershagen, Drabenderhöhe, Bomig und Wiehl) zu einer Übung eingeladen, welche am 19. Oktober in den frühen Abendstunden stattfand.

Bevor die Feuerwehr eintraf, bereiteten einige Helfer die „Brandsituation“ vor: Das Hauptgebäude C war vernebelt, einige Männer auf dem Dach positioniert, und „Verletzte“ (Puppen) warteten im „brennenden“ Haus auf Rettung.

Insgesamt 4 Feuerwehrlöschfahrzeuge und eine Drehleiter erreichten unseren Hauptsitz pünktlich, um die Rettung der Vermissten und der auf dem Gebäude Wartenden vorzunehmen. Ein weiteres Einsatzfahrzeug testete am anliegenden Löschteich die notwendigen Funktionen.

Dieser gelungenen Übung folgt eine Nachbesprechung, um erkannte Schwachstellen aufzuzeigen und zu verbessern.

Der Abend bot eine beeindruckende Präsentation der Leistung der freiwilligen Feuerwehr-Mannschaft, die ehrenamtlich für unsere Gesellschaft im Ernstfalle ihr Leben riskiert.

Bilder (KAMPF)

"Verletzte" mussten aus dem "Qualm" geborgen werden

„Verletzte“ mussten aus dem „Qualm“ geborgen werden

IMG_0270

Vier Löschfahrzeuge und eine Drehleiter waren vor Ort

Werk Dohr mit motivierten Läufern am Start

Gute Kondition zeigte unsere Dohrer-Laufgruppe

Gute Kondition zeigte unsere Dohrer-Laufgruppe

Super Leistung!

Bereits zum 4. Mal fand am 12. Mai ’17 der Sparkassenfirmenlauf in Cochem statt und war mit 1.200 Teilnehmern und zahlreichen Zuschauern ein erfolgreiches Event! Auch unsere Laufgruppe des Werkes Dohr zeigte gute Kondition. Die Dohrer Mitarbeiter kamen nach 5.000 m zufrieden ins Ziel. Sie waren der  Anregung des KAMPF-Gesundheitsmanagements des Dohrer Werkes zur Teilnahme am Wettbewerb gefolgt. Es ging nicht darum, zu gewinnen, sondern gemeinsam in der Gruppe Spaß zu haben und das Gesundheitsbewusstsein zu stärken. Im nächsten Jahr wollen die Dohrer wieder dabei sein!
Bilder: (KAMPF)

KAMPF war beim Sparkassenlauf präsent

KAMPF war beim Sparkassenfirmenlauf präsent

Ziel erreicht: Teamgeist gestärkt und Spaß gehabt

Ziel erreicht: Teamgeist gestärkt und Spaß gehabt

Azubi-Mitmachaktion für Fitness und Entspannung

workshp-azubis-2016-bgf-hier-entspannungstechnikenDer Start einer Ausbildung bringt für viele junge Menschen neue berufliche und private Herausforderungen mit sich. Damit diese nicht zur Belastung werden, darf das Thema „Gesundheit“ nicht zu kurz kommen. KAMPF bietet daher bspw. eine Aktion für die Azubis an, um deren Bewusstsein für eine gute körperliche und mentale Verfassung möglichst früh anzulegen. Dazu gehören Inhalte wie: Ernährung, Fitness, Entspannung und Konflikttraining. Am 18. Oktober dieses Jahres fand für die KAMPF Azubis die Mitmachaktion „Azubi-Fitness und Entspannung“ statt. Dozent Markus Birnkammer vom BGF (Institut für betriebliche Gesundheitsförderung) erklärte, dass zu einem ausgewogenen Training Kraft-, Ausdauer- und Entspannungsübungen gehören und wie man diese in den Alltag integrieren kann. Selbstverständlich blieb es nicht beim Vortrag: Mitmachen statt zuschauen war angesagt!

Bild: (BGF) Fitness und Entspannung, hier: Entspannungstechniken

Reiseinformationen

KAMPF-Mitarbeiter finden jetzt auf der Startseite des KAMPF-Intranets den neuen Reiter
„Reiseinformationen“.
Hier werden zahlreiche Informationen zum Thema „Reisen“ zur Verfügung gestellt, z. B.
Notrufnummer und Auslandskrankenversicherung, Länderinformationen,
reisemedizinische Hinweise und vieles mehr.

Gesundes Unternehmen KAMPF

Bewegundspause in der Ausbildungwerkstatt

Bild: (KAMPF) Trainer führen bei KAMPF regelmäßige Bewegungspausen durch.

Bundesweiter Aktionstag für unternehmerische Verantwortung

Eine Vielzahl der deutschen Maschinen- und Anlagenbauer ist sich ihrer unternehmerischen Verantwortung bewusst und setzt sich schon lange aktiv für eine verantwortliche und nachhaltige Unternehmensführung ein. Um sichtbar zu machen, wie umfassend das Engagement der Unternehmen auf dem Gebiet der Corporate Social Responsibility (CSR) ist, organisiert der Verband Deutscher Maschinen und Anlagenbauer (VDMA) zum zweiten Male die Aktionswoche „Wir unternehmen was“. Schirmherr der Aktion ist wieder der Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Sigmar Gabriel. In der Zeit vom 19. – 23. September 2016 zeigen teilnehmende Unternehmen, wie vielfältig die unternehmerische Verantwortung ist.
Im Rahmen dieses bundesweiten Aktionstages führt KAMPF Schneid- und Wickeltechnik seine jährlich stattfinden Gesundheitstage durch. KAMPF bündelt sein CSR-Engagement in den drei Programmen: Nachwuchsförderung, Ressourcenschonung und Gesundheitsmanagement. Das KAMPF-Gesundheitsmanagement nimmt mit zahlreichen Angeboten dabei einen sehr hohen Stellenwert ein. Hierfür wurde der Wiehler Maschinenbauer bereits mit dem Gesundheitspreis der AOK Rheinland/Hamburg und des Instituts für Betriebliche Gesundheitsförderung BGF GmbH ausgezeichnet.

Vom 19. – 20. September 2016 bieten die Gesundheitstage den KAMPF-Mitarbeitern zum wiederholten Mal die Gelegenheit an verschiedenen Stationen ihr Gesundheitsprofil zu erstellen. Angeboten werden verschiedene Tests: Blutcheck, Ausdauer, Schlaganfallrisiko, Muskelkraft und Taillenmessung. Die Ergebnisse werden jeweils in einer abschließenden Fachberatung mitgeteilt. Gesunde Mitarbeiter sind das Fundament für den wirtschaftlichen Erfolg eines jeden Unternehmens, daher arbeitet der KAMPF-Gesundheitskreis gemeinsam mit seinen Kooperationspartnern nachhaltig an der Weiterführung und Verbesserung der bereits etablierten Angebote wie zum Beispiel: Bewegungspausen, Kooperationen mit Fitness-Studios, Zumba-Kurse und Fahrradinitiativen.

2016-08-18-aushang_gesundheitstage-muehlen-2016

Bild: (KAMPF) Trainer regen bei KAMPF zu regelmäßigen Bewegungspausen an

„7. März – Tag der gesunden Ernährung“

One apple per day keeps the doctor away

Am heutigen „Tag der gesunden Ernährung“ fanden die KAMPF Mitarbeiter/innen in den Eingangsbereichen des Unternehmens gut gefüllte Apfelkisten vor. Hier durfte sich jeder bedienen.

Damit der Belegschaft vor lauter Terminstress und ständigem Leistungsdruck nicht irgendwann die Puste ausgeht, muss sich unser Körper in Topform befinden. Ein gesunder Lebensstil ist wichtig, deshalb wurde dazu motiviert, mehr Obst und Gemüse zu essen, auch und gerade am Arbeitsplatz.

Der Gesundheitskreis der Firma KAMPF machte mit diesem Angebot auf die Bedeutung einer gesunden Ernährung aufmerksam und folgte damit der Idee des Verbandes für Ernährung und Diätetik e. V. Dieser hat sich das Ziel gesetzt, den Menschen vor Augen zu führen, welche Maßnahmen sich positiv auf die Gesundheit auswirken. Ernährung ist einer der wichtigsten Faktoren für die Gesundheit. Die meisten Krankheiten entstehen durch falsche Nahrungsmittel und zu wenig Bewegung. Um das Bewusstsein der Menschen für diesen Umstand zu schärfen, wurde im Jahr 1998 der „Tag der gesunden Ernährung“ eingeführt, der regelmäßig stattfindet.

Bild: (KAMPF) One apple a day, keeps the doctor away!