Blog

Kampf Schneid- und Wickeltechnik erlebt das 100. Jubiläum anders als erwartet

Bild (KAMPF) v. r. n. l.  Lutz Busch, CEO und Dr. Stephan Witt, COO. Ein großer Dank an Mitarbeiterinnen, Mitarbeiter, Geschäftspartner und Kunden zum 100. Jubiläum. Den einzigartigen Werdegang des Unternehmens zeigt die KAMPF-Chronik, welche jüngst zu diesem besonderen Ereignis erstellt wurde.

 

100 Jahre Fokus auf Innovation

Am 1. Oktober jährt sich die Firmengründung der Kampf Schneid- und Wickeltechnik GmbH & Co.KG aus Wiehl /Mühlen zum hundertsten Mal. Das Jahr 2020 sollte ein besonderes Jahr für KAMPF werden. „Unser 100-jähriges Jubiläum hätten wir gerne gebührend über zwei Tage mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, Geschäftspartnern und weiteren Gästen aus Politik und Verbänden gefeiert. Leider hat uns das Geschehen rund um Corona einen Strich durch die Rechnung gemacht. Wir mussten die Feiern absagen“, so Lutz Busch, Vors. der Geschäftsführung des Unternehmens. Aufgrund der weiterhin unsicheren Situation werde es leider keine weiteren Planungen geben. Froh ist man dennoch, denn insgesamt sei man erstaunlich gut durch die vergangenen Monate gekommen. Früh eingeleitete Maßnahmen schützten die Belegschaft. Online-Meetings und digitale Lösungen ersetzten teilweise die Reiseaktivitäten und Serviceeinsätze. Die Kunden hielten dem Maschinenbauer in dieser turbulenten Zeit die Treue, so dass die Auftragslage positiv zu bewerten ist. „Wir sind dankbar für das Vertrauen unserer weltweiten Kunden und dafür, dass unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bisher unbeschadet durch das Corona Jahr gegangen sind“, ergänzt Lutz Busch. „Seit 100 Jahren steht KAMPF für innovative Schneid- und Wickeltechnologie. Maschinen ‚Made by KAMPF‘ bedeuten Zuverlässigkeit, Qualität und Produktivität. Darauf sind wir stolz.“

KAMPF ist Weltmarktführer für Rollenschneid und -Wickelmaschinen für unterschiedlichste bahnförmige Materialien. Auf dem Weg zum Lösungsanbieter will das Unternehmen durch das Zusammenspiel von vernetzten Maschinen, Automation, Digitalisierung und umfangreichen Serviceleistungen die Effizienz der Produktion seiner Kunden weiter optimieren.

(Bild KAMPF) Verbindet die Vergangenheit mit der Zukunft der Firma KAMPF: Die Unternehmens-Chronik, welche die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die KAMPF-Rentnerinnen und -Rentner zum Jubiläumstag bekommen. Die erhaltenen Auftragsbücher aus den Gründerjahren boten wertvolle Informationen, um die ersten Kapitel der Chronik zu füllen.

 

 

 

 

(Bild KAMPF) Was 1920 mit der Pionierarbeit des Gründers Erwin Kampf begann, hat sich dank Konsequenz, Weitsicht, Mut und Kontinuität zu einem international aufgestellten, zukunftweisenden Unternehmen entwickelt. Nicht zuletzt machte die Tatkraft und technische Faszination der Menschen, die hier tätig sind und waren, den nun ein Jahrhundert währenden Erfolg der Firma KAMPF aus. Hier der Blick in den Eingangsbereich des Wiehl/Mühlener Hauptstandortes.

 

 

 

 

Comments are closed.